stilla veckan

stilla veckan (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Alternative Schreibweisen:

Stilla veckan

Nebenformen:

tysta veckan

Worttrennung:

stil·la vec·kan

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] die Woche vor Ostern[1]; die letzte Woche der Fastenzeit, die Karwoche; wörtlich: „die stille Woche“

Herkunft:

Die Woche vor Ostern heißt stilla veckan (stille Woche) oder tysta veckan (schweigende Woche), weil früher zeitweilig und regional gar keine Glocken geläutet wurden.[2] Üblich war es auch, am Gründonnerstag die Klöppel der Kirchenglocken mit Lappen zu umwickeln oder auch gänzlich gegen einen Holzklöppel auszutauschen. Der Osterfrieden sollte in Stille begonnen werden.[3]

Sinnverwandte Wörter:

[1] passionsveckan, dymmelveckan

Unterbegriffe:

[1] palmsöndag, blåmåndag, vit tisdag, dymmelonsdag, skärtorsdag, långfredag, påskafton

Beispiele:

[1] Söndagen i stilla veckan är palmsöndagen. Nästa söndag är påskdagen, där börjar påskveckan.
Der Sonntag in der Karwoche ist der Palmsonntag. Der nächste Sonntag ist Ostern, da fängt die Osterwoche an.
[1] Dagarna fram till stilla veckan var fyllda av förberedelser.
Die Tage vor der Karwoche waren mit Vorbereitungen angefüllt.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Stilla veckan
[1] Nationalencyclopedi

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 „still“, Seite 1080
  2. Bidrag till Södermanlands äldre kulturhistoria
  3. Historiesajten