slå någon på fingrarna

slå någon på fingrarna (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

slå nå·gon på fing·rar·na

Aussprache:

IPA: [ˈsloː `noːɡɔn pɔ ˈfɪŋraɳa]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] jemandem auf die Finger klopfen[1]; jemandem mangelndes Wissen oder falsche Angaben vorwerfen, ihn tadeln[2]; jemanden in seine Schranken verweisen, jemanden zurechtweisen, jemanden tadeln, jemanden warnen; wörtlich: „jemandem auf die Finger schlagen“

Herkunft:

Das Verb „slå → sv“ bedeutet „schlagen“ und „fingrarna“ ist die bestimmte Form Plural des Substantivs „finger → sv“ - der „Finger“.[3] Das Auf-die-Finger-schlagen war ganz früher eine übliche Züchtigung in der Schule: „Magistern kunde ge örfilar, dra i örsnibben och slå på fingrarna med pekpinne eller linjal.“ (Der Oberlehrer konnte Ohrfeigen verpassen, am Ohrläppchen ziehen und mit einem Zeigestock oder Lineal auf die Finger schlagen.)[4]

Sinnverwandte Wörter:

[1] tadla, läxa upp någon, få bakläxa på något

Beispiele:

[1] Kammarrätten slår Skatteverket på fingrarna: utländska investeringsfonder får inte diskrimineras i förhållande till svenska fonder när det gäller så kallad kupongskatt.[5]
Das Oberverwaltungsgericht klopft dem Finanzamt auf die Finger: ausländische Investmentfonds dürfen in Hinblick auf die sogenannte Kuponsteuer nicht schlechter gestellt werden als schwedische Fonds.
[1] Sport är hon också bra på, men när det gäller teknik och natur är hon lättare att slå på fingrarna.[6]
In Sport ist sie auch gut, aber wenn es sich um Technik und Natur dreht, kann man ihr leichter mal mangelndes Wissen vorwerfen.
[1] Drömmen är att slå Djurgården på fingrarna, säger sportchefen i en intervju om missade telefonsamtal, samarbete med Luleå och en stad som drabbats av hockeyfeber.[7]
Der Traum ist ja, Djurgården einmal in die Schranken zu verweisen, sagt der Sportchef in einem Interview über verpasste Telefongespräche, die Zusammenarbeit mit Luleå und eine Stadt im Hockeyfieber.

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "finger", Seite 129
  2. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „finger
  3. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 „slå“, Seite 505, „finger“, Seite 129
  4. Göteborgs Posten 2003
  5. Dagens Juridik, gelesen 3/2013
  6. Nationalenzyklopädie, gelesen 3/2013
  7. Aftonbladet, gelesen 3/2013