seitab (Deutsch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

seit·ab

Aussprache:

IPA: [zaɪ̯tˈʔap]
Hörbeispiele:   seitab (Info)
Reime: -ap

Bedeutungen:

[1] an der Seite, auf der Seite

Sinnverwandte Wörter:

[1] abseits

Beispiele:

[1] „Neben den beiden großen finden sich seitab noch drei kleinere, beschädigte Schiffssetzungen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „seitab
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „seitab
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalseitab
[1] The Free Dictionary „seitab

PräpositionBearbeiten

Worttrennung:

seit·ab

Aussprache:

IPA: [zaɪ̯tˈʔap]
Hörbeispiele:   seitab (Info)
Reime: -ap

Bedeutungen:

[1] mit Genitiv: an der Seite

Sinnverwandte Wörter:

[1] abseits

Beispiele:

[1] „Karl sucht, findet sie seitab der Menge auf den Bänken einer kleinen Wirtschaft wie von einem Donnerwetter hingehagelt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „seitab
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalseitab
[1] The Free Dictionary „seitab

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Anundshög“ (Stabilversion)
  2. Wikipedia-Artikel „Das Fähnlein der sieben Aufrechten“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: seitens, weitab
Anagramme: abeist, Bastei, besait