schwäbeln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schwäble
schwäbele
du schwäbelst
er, sie, es schwäbelt
Präteritum ich schwäbelte
Konjunktiv II ich schwäbelte
Imperativ Singular schwäble!
schwäbele!
Plural schwäbelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschwäbelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schwäbeln

Worttrennung:

schwä·beln, Präteritum: schwä·bel·te, Partizip II: ge·schwä·belt

Aussprache:

IPA: [ˈʃvɛːbl̩n]
Hörbeispiele:   schwäbeln (Info)
Reime: -ɛːbl̩n

Bedeutungen:

[1] mit schwäbischem Dialekt, Einschlag sprechen

Herkunft:

abgeleitet von Schwaben

Gegenwörter:

[1] hochdeutsch sprechen

Beispiele:

[1] „›Mir kommet aus Memminge‹, schwäbelt eine Seniorin, die sich mit ihrer Reisegesellschaft vor dem Schlossportal aufgebaut hat.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schwäbeln
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schwäbeln
[1] Duden online „schwäbeln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschwäbeln

Quellen:

  1. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: fr-aktuell.de vom 25.06.2005

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: schnäbeln, schweben