Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 53. Woche
des Jahres 2015 das Wort der Woche.

schlagzeilen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schlagzeile
du schlagzeilst
er, sie, es schlagzeilt
Präteritum ich schlagzeilte
Konjunktiv II ich schlagzeilte
Imperativ Singular schlagzeile!
Plural schlagzeilt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschlagzeilt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schlagzeilen

Worttrennung:

schlag·zei·len, Präteritum: schlag·zeil·te, Partizip II: ge·schlag·zeilt

Aussprache:

IPA: [ˈʃlaːkˌt͡saɪ̯lən]
Hörbeispiele:   schlagzeilen (Info)

Bedeutungen:

[1] (einen Presseartikel) mit einer bestimmten Schlagzeile aufmachen

Herkunft:

Ableitung eines Verbs zum Substantiv Schlagzeile durch Konversion beziehungsweise syntaktischer Umsetzung

Oberbegriffe:

[1] titeln

Beispiele:

[1] „Der ‚stern‘, bislang treuer Gefolgsmann des Professors, schlagzeilte: ‚der Ruf ist hin‘ und hielt seinem Ex-Starautor vor, viele seiner früheren Grundsätze verraten zu haben.“[1]
[1] „Seit dem 9. November 1989 allerdings, seit ein Berliner Regierender Strahlemann den denkwürdigen Satz ausrief: ‚Heute sind die Deutschen das glücklichste Volk der Welt!‘, seitdem stutzt man sogar bei den Nachbarn, die noch vor Jahresfrist mitleidig schlagzeilten: ‚Warum so mürrisch, Deutschland?‘ (Economist).“[2]
[1] „Die Gazetten-Finken werden die Augen zum Himmel richten, die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und schlagzeilen, daß einem nur so die Tränen kommen vor lauter Tierliebe.“[3]
[1] „‚Italienische Unternehmer flüchten nach Österreich‘, schlagzeilten dieser Tage italienische Zeitungen.“[4]
[1] „Sobald wir aufgetaut sind, schlagzeilen wir dann auch wieder etwas Herzerwärmendes.“[5]
[1] „‚Tod aus Freude‘ schlagzeilt die Lokalzeitung.“[6]
[1] „Indes jedoch: Wie wollen wir einem einfachen S-Bahn-Zugabfertiger einen Vorwurf machen in einer Zeit, wo auch schon Zeitungen in kreativer Fortdenke des Luther-Diktums ‚Dem Volk aufs Maul schauen!‘ den Genitiv mit einem Fußtritt auf den Abfallhaufen der grammatical correctness befördern und schlagzeilen: ‚Die Mutter vom Geiselopfer berichtet‘?“[7]
[1] „‚In Wien verschwinden täglich sechs Menschen‘, wird sensationsgierig geschlagzeilt.[8]
[1] „‚Gross wirft US-Papiere über Bord – die Bondrallye ist zu Ende‘, schlagzeilte die Nachrichtenagentur Bloomberg.“[9]
[1] „‚USA bei direktem Treffen mit Putin ausgeschlossen‘, schlagzeilt CNN dazu.“[10]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schlagzeilen
[*] The Free Dictionary „schlagzeilen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „schlagzeilen

Quellen:

  1. Thomas von Randow: Hackethal und die bösen Zellweiblein. In: DIE ZEIT. Nummer 06, 31. Januar 1986, ISSN 0044-2070, Seite 61.
  2. Lieber Essig als Wein In: Nürnberger Nachrichten. 27. Januar 1990, Seite 3.
  3. Jagdszenen aus Österreich. In: Salzburger Nachrichten. 1. März 1993.
  4. Viele italienische Unternehmer wollen nach Kärnten übersiedeln. In: Neue Kronen-Zeitung. 17. Januar 1997, Seite 10.
  5. Helmut Pickel: Tauwetter: Genug mit dem Schneechaos. In: Nürnberger Nachrichten. 27. März 1998, Seite 12.
  6. Mord am Sonntag. In: Süddeutsche Zeitung. Nummer 83, 9. April 1998, ISSN 0174-4917, Seite 13.
  7. Jörg Alisch: Zurückbleiben! In: Berliner Morgenpost. 31. Oktober 1998, ISSN 0949-5126, Seite 7.
  8. Peter Zander: Wilders wildes Wien. In: Berliner Morgenpost Online. 20. Juni 2006, ISSN 0949-5126 (URL, abgerufen am 11. November 2014).
  9. Heike Buchter: Vom Anleihekönig zum Froschkönig? In: DIE ZEIT. Nummer 25/2011, 17. Juni 2011, ISSN 0044-2070 (DIE ZEIT-Archiv, abgerufen am 11. November 2014).
  10. Marc Pitzke: Neue US-Sicherheitsstrategie: Die Grenzen einer Supermacht. In: Spiegel Online. 6. Februar 2015, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 6. Februar 2015).