rutschig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
rutschig rutschiger am rutschigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:rutschig
 
[1] Durch Tomatenwürfe rutschig gewordene Straße mit dort ausgleitenden Menschen

Worttrennung:

rut·schig, Komparativ: rut·schi·ger, Superlativ: am rut·schigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʁʊt͡ʃɪç], [ˈʁʊt͡ʃɪk]
Hörbeispiele:   rutschig (Info),   rutschig (Info)
Reime: -ʊt͡ʃɪç, -ʊt͡ʃɪk

Bedeutungen:

[1] so beschaffen, dass jemand/etwas rutschen, ausgleiten kann

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs rutschen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ig

Sinnverwandte Wörter:

[1] glatt (vereist), glitschig, gleitend, schlüpfrig, schmierig, schleimig

Beispiele:

[1] Achtung, der Boden ist rutschig!
[1] Nach der traditionellen Tomatenschlacht „Tomatina“ waren die Wege und Straßen rutschig und glitschig.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rutschig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „rutschig
[1] The Free Dictionary „rutschig
[1] Duden online „rutschig