Hauptmenü öffnen

rezeptiv (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
rezeptiv rezeptiver am rezeptivsten
Alle weiteren Formen: Flexion:rezeptiv

Anmerkung:

Es gibt einige Belege für die Steigerung des Wortes.

Worttrennung:

re·zep·tiv, Komparativ: re·zep·ti·ver, Superlativ: re·zep·tivs·ten

Aussprache:

IPA: [ʁet͡sɛpˈtiːf]
Hörbeispiele:   rezeptiv (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas aufnehmend, empfangend, wahrnehmend

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufnehmend, empfangend, empfänglich, wahrnehmend

Gegenwörter:

[1] aktiv, produktiv

Beispiele:

[1] Zur Kunst hat er eine rein rezeptive Einstellung.
[1] „Die Referendarinnen und Referendare schätzen ebenfalls Veranstaltungen in Mathematik als am rezeptivsten ein, während sie die mathematikdidaktischen Veranstaltungen als am wenigsten rezeptiv wahrnehmen (…)“[1]

Wortbildungen:

Rezeption, Rezeptivität

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rezeptiv
[1] canoonet „rezeptiv
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalrezeptiv

Quellen: