postieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich postiere
du postierst
er, sie, es postiert
Präteritum ich postierte
Konjunktiv II ich postierte
Imperativ Singular postier!
postiere!
Plural postiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
postiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:postieren

Worttrennung:

pos·tie·ren, Präteritum: pos·tier·te, Partizip II: pos·tiert

Aussprache:

IPA: [pɔsˈtiːʁən]
Hörbeispiele:   postieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] jemanden/etwas an einer bestimmten Stelle platzieren

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von französisch poster → fr „Soldaten an einem festgesetzen Ort aufstellen“ entlehnt[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufstellen, platzieren

Beispiele:

[1] „Niko stapfte die Treppe hinunter und postierte sich vor der vorderen Glastür, wo er sechs Tage zuvor aufgetaucht war, um die ankommenden Gäste zu begrüßen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „postieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalpostieren
[1] The Free Dictionary „postieren
[1] Duden online „postieren

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 5., neu bearbeitete Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Posten.
  2. Arthur Koestler: Die Herren Call-Girls. Ein satirischer Roman. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1985, ISBN 3-596-28168-7, Seite 204. Copyright des englischen Originals 1971.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: posieren, possieren, postulieren
Anagramme: isentrope, ponierest, posierten, Pretiosen