peloponnesisch

peloponnesisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
peloponnesisch
Alle weiteren Formen: Flexion:peloponnesisch
 
[1] die größte peloponnesische Stadt Patras

Worttrennung:

pe·lo·pon·ne·sisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [pelopɔˈneːzɪʃ]
Hörbeispiele:   peloponnesisch (Info)
Reime: -eːzɪʃ

Bedeutungen:

[1] den Peloponnes betreffend; zum Peloponnes gehörend

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Peloponnes mit dem Suffix -isch

Sinnverwandte Wörter:

[1] spartanisch

Oberbegriffe:

[1] hellenisch

Beispiele:

[1] In Griechenland brennt es vor allem auf der peloponnesischen Halbinsel.[1]
[1] Rasch durchschnitt die peloponnesische Flotte die schmale Meerenge; den Athenern blieb keine Zeit, ihre Schiffe zu bemannen oder gar sich in Schlachtordnung aufzustellen.[2]
[1] Im Mai 431 brach der spartanische König Archidamos in Attika ein, dessen Bewohner Zeit gehabt hatten, sich in die Stadt zu flüchten; er zog aus dem verwüsteten Lande bald ab, während Perikles die peloponnesische Küste angriff und die Athener glückliche Taten zur See verrichteten.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] peloponnesische Halbinsel, Küste; Peloponnesischer Bund, Peloponnesischer Krieg

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „peloponnesisch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „peloponnesisch
[1] Duden online „peloponnesisch

Quellen:

  1. ZEIT online, dpa: Griechenland: Olympia brennt. In: Zeit Online. 26. August 2007, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 21. Februar 2017).
  2. Julius Beloch: Griechische Geschichte. Band 2, Cambridge University Press, 2012, ISBN 9781108050944, Seite 424 (zitiert nach Google Books).
  3. Theodor Lindner: Weltgeschichte. Erster Band: Altertum, BoD – Books on Demand, 2015, ISBN 9783734007903, Seite 229 (Nachdruck des Originals von 1920, zitiert nach Google Books).