papageienhaft

papageienhaft (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
papageienhaft
Alle weiteren Formen: Flexion:papageienhaft

Worttrennung:

pa·pa·gei·en·haft, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [papaˈɡaɪ̯ənhaft]
Hörbeispiele:   papageienhaft (Info)
Reime: -aɪ̯ən̩haft

Bedeutungen:

[1] in gewisser Hinsicht mit einem Papagei vergleichbar, ihm ähnlich: so bunt, so plappernd, so krächzend oder Ähnliches

Herkunft:

Ableitung zum Substantiv Papagei mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -haft und dem Fugenelement -en

Beispiele:

[1] „Bei gleichzeitigem Gejammer über drohende Vergreisung und papageienhaft wiederholten Forderungen, mehr für Jugend und Bildung zu tun, leistet sich die Bundesrepublik – das immer noch reiche Land – einen Zuwachs von beschämendem Ausmaß, ‚Kinderarmut‘ genannt.“[1]
[1] „Nehmen Sie Cornelia Pieper, die Generalsekretärin der FDP: zieht sie mal etwas Auffälliges an, wird sie gleich als ‚papageienhaft‘ bezeichnet.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „papageienhaft
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „papageienhaft
[1] Duden online „papageienhaft

Quellen:

  1. Freiheit nach Börsenmaß. In: Die Zeit, 4. Mai 2005 (zitiert nach DWDS).
  2. „Meine Farbe Lila“. In: Der Tagesspiegel, 15. Juni 2003 (zitiert nach DWDS).