nutznießen (Deutsch)Bearbeiten

Verb, unregelmäßigBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich nutznieße
du nutznießt
er, sie, es nutznießt
Präteritum ich nutznießte
Konjunktiv II ich nutznießte
Imperativ Singular nutznieß!
nutznieße!
Plural nutznießt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
genutznießt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:nutznießen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: nutzniessen

Worttrennung:

nutz·nie·ßen, Präteritum: nutz·nieß·te, Partizip II: ge·nutz·nießt

Aussprache:

IPA: [ˈnʊt͡sˌniːsn̩]
Hörbeispiele:   nutznießen (Info)

Bedeutungen:

[1] von etwas einen Vorteil haben

Herkunft:

Kompositum aus dem Stamm des Substantivs Nutzen und dem Verb genießen [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] profitieren

Beispiele:

[1] „Auch ich nutznieße vom elektrischen Strom.“[1]

Wortbildungen:

Nutznießer, Nutznießung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „nutznießen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalnutznießen
[1] The Free Dictionary „nutznießen
[1] Duden online „nutznießen

Quellen:

  1. Erwin Strittmatter: Der Laden. Roman. Aufbau Verlag, Berlin/Weimar 1983, Seite 260.