monte (Italienisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

il monte

monti

 
[1]

Worttrennung:

, Plural:

Aussprache:

IPA: [ˈmonte]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] der Berg
[2] der Haufen, die Menge

Herkunft:

von dem lateinischen Substantiv mons → la mit gleicher Grundbedeutung

Synonyme:

[1] montagna

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „monte
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „monte

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Plural des Substantivs monta
monte ist eine flektierte Form von monta.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag monta.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

monte (Latein)Bearbeiten

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

mon·te

Grammatische Merkmale:

  • Ablativ Singular des Substantivs mons
monte ist eine flektierte Form von mons.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag mons.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

monte (Portugiesisch)Bearbeiten

Konjugierte FormBearbeiten

Worttrennung:

mon·te

Aussprache:

IPA: [ˈmõ.tɨ] (in Portugal)
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • 1. Person Singular Präsens Konjunktiv des Verbs montar
  • 3. Person Singular Präsens Konjunktiv des Verbs montar
  • 3. Person Singular Imperativ des Verbs montar
monte ist eine flektierte Form von montar.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:montar.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag montar.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

monte (Sardisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

su monte

sos montes

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] nuoresisch: der Berg

Herkunft:

von dem lateinischen Substantiv mons mit gleicher Bedeutung

Beispiele:

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Berg
[1] Sardischer Wikipedia-Artikel „monte
[1] Guido Mensching: Einführung in die sardische Sprache. 3. Auflage. Romanistischer Verlag, Bonn 2004, ISBN 3-86143-149-1, Seite 29