mithalten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich halte mit
du hältst mit
er, sie, es hält mit
Präteritum ich hielt mit
Konjunktiv II ich hielte mit
Imperativ Singular halte mit!
Plural haltet mit!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
mitgehalten haben
Alle weiteren Formen: Flexion:mithalten

Worttrennung:

mit·hal·ten, Präteritum: hielt mit, Partizip II: mit·ge·hal·ten

Aussprache:

IPA: [ˈmɪtˌhaltn̩]
Hörbeispiele:   mithalten (Info)

Bedeutungen:

[1] konkurrenzfähig sein, die gleiche Leistung bieten

Beispiele:

[1] „Doch gerade in diesem Bereich können viele kleinere Händler nicht mithalten.“[1]
[1] „Langsam zu laufen ist schwierig, gerade am Anfang: Man ist hochmotiviert, stolz auf seine Fortschritte und will mit den schnelleren Läufern mithalten.“[2]
[1] „Die Frage lautet nicht, ist der Absolvent in Bayern besser als der in Niedersachsen, sondern: Können unsere jungen Leute mit denen in Südkorea mithalten?“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „mithalten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „mithalten
[1] The Free Dictionary „mithalten
[1] Duden online „mithalten

Quellen:

  1. Online-Handel lässt immer mehr kleine Läden sterben. In: sueddeutsche.de. 6. April 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 3. August 2017).
  2. Anna Achilles: Warum sollten Jogger langsam laufen?. In: Spiegel Online. 29. September 2015, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 3. August 2017).
  3. "Mathe wird für Prüfungszwecke missbraucht". In: sueddeutsche.de. 11. Juni 2019, ISSN 0174-4917 (Interview von Susanne Klein mit dem Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar, URL, abgerufen am 14. Juni 2019).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: teilnahmt