metrologisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
metrologisch
Alle weiteren Formen: Flexion:metrologisch

Worttrennung:

me·t·ro·lo·gisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [metʁoˈloːɡɪʃ]
Hörbeispiele:   metrologisch (Info)
Reime: -oːɡɪʃ

Bedeutungen:

[1] die Metrologie betreffend; zur Metrologie gehörend

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Stamm des Substantivs Metrologie mit dem Suffix -isch

Beispiele:

[1] Messergebnisse für die Entfernungen zwischen Erde und Mond und zwischen Paris und London sind metrologisch vergleichar, wenn sie beide metrologisch auf dieselbe Maßeinheit, z. B. den Meter, rückführbar sind.[1]
[1] Einigen Referenzmaterialien sind Größenwerte zugewiesen, die metrologisch auf eine Maßeinheit außerhalb eines Einheitensystems rückführbar sind.[2]
[1] Metrologisch folgen sie keltischen Standards und orientieren sich auch ikonographisch an keltischen Usancen.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] metrologische Vergleichbarkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „metrologisch
[1] Duden online „metrologisch

Quellen:

  1. Burghart Brinkmann; DIN e.V. (Herausgeber): Internationales Wörterbuch der Metrologie. Grundlegende und allgemeine Begriffe und zugeordnete Benennungen. 4. Auflage. Beuth Verlag, 2012, ISBN 9783410224730, Seite 46 (zitiert nach Google Books).
  2. Burghart Brinkmann; DIN e.V. (Herausgeber): Internationales Wörterbuch der Metrologie. Grundlegende und allgemeine Begriffe und zugeordnete Benennungen. 4. Auflage. Beuth Verlag, 2012, ISBN 9783410224730, Seite 66 (zitiert nach Google Books).
  3. Thomas Grünewald, Sandra Seibel: Kontinuität und Diskontinuität. Germania inferior am Beginn und am Ende der römischen Herrschaft. Walter de Gruyter, 2003, ISBN 9783110900903, Seite 267 (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: meteorologisch