marně (Tschechisch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
marně marněji nejmarněji

Worttrennung:

mar·ně

Aussprache:

IPA: [ˈmarɲɛ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] auf eine Art, die nicht den erwarteten Nutzen oder Vorteil bringt; vergeblich, vergebens, umsonst

Synonyme:

[2] nadarmo, zbytečně

Beispiele:

[1] Vidíte úžasnou a excelentní show s ještě úžasnějším bavičem, jakého byste marně jinde hledali.
Sie sehen eine fabelhafte und exzellente Show mit einem noch fabelhafteren Entertainer, den Sie woanders vergeblich suchen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] marně čekatvergeblich warten

Wortfamilie:

marný, marnost

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „marně
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „marně
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „marně
[*] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „marně

Ähnliche Wörter (Tschechisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: mírně