lētum (Latein)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ lētum lēta
Genitiv lētī lētōrum
Dativ lētō lētīs
Akkusativ lētum lēta
Vokativ lētum lēta
Ablativ lētō lētīs

Worttrennung:

lē·tum, Genitiv: lē·tī

Bedeutungen:

[1] der Tod
[2] der Untergang, die Vernichtung

Herkunft:

möglicherweise Substantivierung einer Form *leo (Verb), wovon auch delere (de-leo) → la abgeleitet ist;[1] vergleiche das Verb lētāre (lētō) → la „töten“

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

letifer, letificus, letalis
im Deutschen: letal

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „letum“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „letum“ (Zeno.org)