Siehe auch:

läppisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
läppisch läppischer am läppischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:läppisch

Worttrennung:

läp·pisch, Komparativ: läp·pi·scher, Superlativ: am läp·pischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈlɛpɪʃ]
Hörbeispiele:   läppisch (Info)
Reime: -ɛpɪʃ

Bedeutungen:

[1] unangemessen kindisch, einfach
[2] ohne Bedeutung, nicht der Rede wert, sehr gering

Herkunft:

Ableitung zu Lapp (Tölpel)[1]

Synonyme:

[1] albern, kindisch, lächerlich, töricht
[2] gering, kümmerlich, lumpig, mickrig, unbedeutend

Beispiele:

[1] Dieses läppische Spiel kann man doch nicht einem Teenager schenken, das macht vielleicht einem Vierjährigen Freude!
[1] Wer solche läppischen Fehler im Diktat macht, hat die schlechte Note verdient.
[2] Sie bekommt nur eine läppische Rente und ist auf die Unterstützung ihres Sohnes angewiesen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „läppisch
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „läppisch
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalläppisch
[1, 2] The Free Dictionary „läppisch

Quellen:

  1. Duden online „läppisch

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: lappisch, Lappisch