jemanden vom Hocker hauen

jemanden vom Hocker hauen (Deutsch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Nebenformen:

jemanden vom Hocker reißen, jemanden vom Stuhl hauen

Worttrennung:

je·man·den vom Ho·cker hau·en

Aussprache:

IPA: [ˈjeːmandn̩ fɔm ˈhɔkɐ ˈhaʊ̯ən]
Hörbeispiele:   jemanden vom Hocker hauen (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, häufig verneint: sehr begeistern, positiv überraschen, in großes Erstaunen versetzen

Beispiele:

[1] „Auf die Nachfrage, was er denn sagen würde, wenn schon in den nächsten Tagen der erste Fall von Epo-Doping im Fußball bekannt würde, räumt der deutsche Arzt und Jurist allerdings ein: »Vom Hocker hauen würde mich das nicht, denn beim Doping überrascht mich nichts mehr.«“[1]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag jemanden vom Hocker reißen.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Redensarten-Index „jemanden vom Hocker hauen
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04114-5 „Hocker: jmdn. vom Hocker hauen/reißen“, Seite 359.

Quellen:

  1. Hans-Joachim Waldbröl: Warum nehmen junge Fußballspieler Mittel für alte Menschen?. In: FAZ.NET. 14. Oktober 2004, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 10. August 2018).