incolere (Latein)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Zeitform Person Wortform
Präsens 1. Person Singular incolō
2. Person Singular incolis
3. Person Singular incolit
1. Person Plural incolimus
2. Person Plural incolitis
3. Person Plural incolunt
Perfekt 1. Person Singular incoluī
Imperfekt 1. Person Singular incolēbam
Futur 1. Person Singular incolam
PPP incultus
Konjunktiv Präsens 1. Person Singular incolam
Imperativ Singular incole
Plural incolite
Alle weiteren Formen: Flexion:incolere

Worttrennung:

in·co·le·re

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] intransitiv: wohnen, sesshaft sein
[2] transitiv: etwas (eine Stadt, Insel etc.) bewohnen

Herkunft:

Kompositum aus dem Präfix in- und colere → la (bebauen, pflegen, ehren)

Synonyme:

[1] habitare
[2] habitare, inhabitare

Beispiele:

[2] „Gallia est omnis divisa in partes tres, quarum unam incolunt Belgae, aliam Aquitani, tertiam qui ipsorum lingua Celtae, nostra Galli appellantur.“ (Caes. Gall. 1,1,1)[1]
Ganz Gallien ist in drei Teile geteilt, von denen einen die Belger bewohnen, einen anderen die Aquitaner und den dritten diejenigen, die in ihrer eigenen Sprache Kelten, in unserer Gallier genannt werden.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, „incolō“, Seite 255
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „incolo“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 159.

Quellen:

  1. Gaius Iulius Caesar: Bellum Gallicum. In: Wolfgang Hering (Herausgeber): Commentarii. stereotype 1. Auflage. Vol. I, Walter de Gruyter, Berlin/New York 2008, ISBN 978-3-598-71127-5 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana, Erstauflage 1987), Seite 1.
Ähnliche Wörter:
incolore