bebauen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich bebaue
du bebaust
er, sie, es bebaut
Präteritum ich bebaute
Konjunktiv II ich bebaute
Imperativ Singular bebaue!
Plural bebaut!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bebaut haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bebauen

Worttrennung:

be·bau·en, Präteritum: be·bau·te, Partizip II: be·baut

Aussprache:

IPA: [bəˈbaʊ̯ən]
Hörbeispiele:   bebauen (Info),   bebauen (Info)
Reime: -aʊ̯ən

Bedeutungen:

[1] auf einem freien Grundstück ein Bauwerk errichten
[2] ein Beet, einen Acker oder dergleichen mit Pflanzen versehen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs bauen mit dem Präfix be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] zubauen

Beispiele:

[1] Die Lücke zwischen den Häusern könnte man mit einem Wohngebäude bebauen.
[2] Diese Fläche könnte man mit jungen Eichen bebauen.

Wortbildungen:

[1] Bebauung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „bebauen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bebauen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbebauen
[1, 2] The Free Dictionary „bebauen
[1, 2] Duden online „bebauen
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „bebauen