hochnotpeinlich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
hochnotpeinlich
Alle weiteren Formen: Flexion:hochnotpeinlich

Worttrennung:

hoch·not·pein·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˌhoːxnoːtˈpaɪ̯nlɪç], auch: [ˈhoːxnoːtˌpaɪ̯nlɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] sehr beschämend
[2] veraltend: sehr genau

Herkunft:

Verstärkung von historisch hochpeinlich (unter starken Schmerzen) als Beschreibung für ein Verhör unter Folter
Bedeutung [1] entsteht durch Verblassen von Bedeutung [2] und als Anlehnung an die Bedeutung von peinlich

Beispiele:

[1] „Die Reaktionen sind ein starkes Zeichen der Allgemeinheit gegen Rassismus. Diese Erkenntnis ist das einzig Positive an der unsäglichen und auch für den gesamten FC Schalke 04 hochnotpeinlichen Farce.“[1]
[1] „HSV-Chef Heribert Bruchhagen würde ein derartiges Verhalten seiner Spieler nicht tolerieren, wie er am Dienstag der ’Bild’ sagte und bezeichnete die Szene als ’hochnotpeinlich’.[2]
[1] „Die Opposition sieht das jedoch anders. ‘Das sind dramatische Zahlen, die vor allem für Sigmar Gabriel und seine SPD hochnotpeinlich sind’, sagte van Aken.“[3]
[1] „Problematisch sei jedoch, dass die zuständige Polizeiführung in Lüneburg zunächst nichts von dem ’Politikum’ eines umstrittenen Drohnen-Einsatzes gewusst haben wolle. ’Das ist hochnotpeinlich und ein starkes Stück’, meinte Knaps.“[4]
[1] „Kresnik schenkt nämlich dem als Opernball-Zampano landesweit bekannten Baumeister Richard Lugner einige Minuten lang die Burgtheaterbühne. Der Auftritt ist tapsig und hochnotpeinlich.[5]
[2] „Ein anderer Party-Gast, so erfuhren die Stasi-Leute von Lengsfeld und ihrer Freundin, habe erklärt: ’In der DDR ist alles Scheiße.’ Lengsfeld erinnert sich an die ’hochnotpeinliche Befragung’. Sie und ihre Freundin seien zum Direktor der Schule bestellt worden.“[6]

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Peinliche Befragung
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hochnotpeinlich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hochnotpeinlich
[2] Duden online „hochnotpeinlich

Quellen:

  1. Toni Lieto: Dass Tönnies sein eigenes Urteil fällt, ist peinlich. In: Kicker.de. 7. August 2019, abgerufen am 8. September 2019.
  2. Bruchhagen bezeichnet Herthas Weiser als „hochnotpeinlich“. In: Hamburger Abendblatt. 14. März 2017, abgerufen am 8. September 2019.
  3. „Hochnotpeinlich für SPD“. Opposition kritisiert stark gestiegene Rüstungsexporte. In: FOCUS Online. 9. August 2015, ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 8. September 2019).
  4. Verwirrung um Castor-Drohne. In: NTV.de. 17. November 2010, abgerufen am 8. September 2019.
  5. Michael Fischer: Kresniks böses Wiener Blut. In: Spiegel Online. 2. April 1999, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 8. September 2019).
  6. Informantin Lengsfeld. In: Spiegel Online. Nummer 22/1999, 31. Mai 1999, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 8. September 2019).