heuristisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
heuristisch heuristischer am heuristischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:heuristisch

Worttrennung:

heu·ris·tisch, Komparativ: heu·ris·ti·scher, Superlativ: am heu·ris·tischs·ten

Aussprache:

IPA: [hɔɪ̯ˈʁɪstɪʃ]
Hörbeispiele:   heuristisch (Info)
Reime: -ɪstɪʃ

Bedeutungen:

[1] auf die Lehre der Auffindung von Erkenntnissen auf methodischem Weg (Heuristik) bezogen
[2] Mathematik, Informatik: unter geringem Aufwand kein optimales, aber ein meist brauchbares Ergebnis liefernd

Abkürzungen:

[1] heur.

Herkunft:

Adjektiv aus dem 18. Jahrhundert, das auf heurískein → grc finden, erfinden zurückgeht[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] annahmenbasiert, erfahrungsbasiert, intuitiv
[2] beispielhaft, näherungsweise

Gegenwörter:

[2] exhaustiv, vollständig

Beispiele:

[1] So sind heuristische Prinzipien Hilfsmittel beziehungsweise vorläufige Annahmen der Forschung, von denen man sich neue Erkenntnisse erhofft.
[1] „Der Bibliograph muß sich entscheiden, ob er positivistisch-konservierend oder durch seine hermeneutischen Vorentscheidungen heuristisch arbeiten will. “[2]
[1] „Für die Frage, was Kooperation bei der Arbeit auszeichnet, ist eine heuristischere Herangehensweise notwendig.“[3]
[2] Das Ergebnis einer heuristischen Suche ist selten optimal, aber meistens ist es gut und wird in akzeptabler Zeit gefunden.
[2] „Die Merkmale wurden rein heuristisch gefunden und sind nicht weiter optimiert.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] heuristische Methode, heuristisches Verfahren
[2] heuristischer Algorithmus, heuristische Suche

Wortbildungen:

Heuristik

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „heuristisch
[2] Heinz-Peter Gumm, Manfred Sommer: Einführung in die Informatik. 8. Auflage. Oldenbourg, München 2008, ISBN 978-3-486-58724-1, Seite 300
[2] Wolfgang Ertel: Grundkurs Künstliche Intelligenz: Eine praxisorientierte Einführung. 1. Auflage. Vieweg, Wiesbaden 2008, ISBN 978-3-8348-0783-0, Seite 106
[1] Duden online „heuristisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalheuristisch

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „heuristisch“, Pfeifer
  2. Jahrbuch für internationale Germanistik, Bände 12-13, 1980. Abgerufen am 24. März 2020.
  3. Austausch impliziten Erfahrungswissens: Neue Perspektiven, Stephanie Porschen. Abgerufen am 24. März 2020.
  4. Bildanalyse allgemeiner Dokumente, Wolfgang Scherl. Abgerufen am 24. März 2020.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: heurig, Heuristik