Siehe auch:

hessisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
hessisch hessischer am hessischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:hessisch

Worttrennung:

hes·sisch, Komparativ: hes·si·scher, Superlativ: am hes·sischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈhɛsɪʃ]
Hörbeispiele:   hessisch (Info)

Bedeutungen:

[1] auf Hessen, das Bundesland und seine Bewohner bezogen, zu diesem Bundesland gehörig, dieses Bundesland betreffend
[2] auf die in Hessen gesprochene Mundart bezogen

Abkürzungen:

[1] hess.

Oberbegriffe:

[1] deutsch
[2] mitteldeutsch, westmitteldeutsch, rheinfränkisch

Unterbegriffe:

[2] niederhessisch: nordhessisch, osthessisch, oberhessisch / mittelhessisch, westhessisch, südhessisch

Beispiele:

[1] Ist Alzenau eigentlich bayerisch oder hessisch?
[1] „In der hessischen Justiz sind rund 12.300 Mitarbeiter tätig.“[1]
[2] „Diese Gegend gehörte seit 817 zum Besitz des Bistums Fulda. Wenn die Leute reden, klingen sie fast hessisch.“[2]

Wortbildungen:

Hessisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „hessisch
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „hessisch
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhessisch

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: herrisch, Hessisch