helvetisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
helvetisch
Alle weiteren Formen: Flexion:helvetisch

Worttrennung:

hel·ve·tisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [hɛlˈveːtɪʃ]
Hörbeispiele:   helvetisch (Info)
Reime: -eːtɪʃ

Bedeutungen:

[1] die Schweiz betreffend, zur Schweiz gehörend, aus ihr kommend

Herkunft:

etymologisch: im späten 18. Jahrhundert aus dem Französischen entlehnt[1]
strukturell: Ableitung (Derivation) des Substantivs Helvetien mit dem Suffix -isch als Derivatem (Ableitungsmorphem)

Synonyme:

[1] schweizerisch

Beispiele:

[1] „Der Kanton St. Gallen wurde 1803 auf Antrag des helvetischen Abgeordneten Karl Müller-Friedberg von Napoleon Bonaparte geschaffen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „helvetisch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „helvetisch
[1] Duden online „helvetisch
[1] Goethe-Wörterbuch „helvetisch

Quellen:

  1. Goethe-Wörterbuch „helvetisch
  2. Wikipedia-Artikel „Kanton St. Gallen“ (Stabilversion)