gischten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich
du
er, sie, es gischtet
Präteritum er, sie, es gischtete
Konjunktiv II er, sie, es gischtete
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gegischtet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:gischten

Nebenformen:

gischen

Worttrennung:

gisch·ten, Präteritum: gisch·te·te, Partizip II: ge·gisch·tet

Aussprache:

IPA: [ˈɡɪʃtn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪʃtn̩

Bedeutungen:

[1] intransitiv, mit Bezug auf Wasser: durch Bewegung stark schäumen, spritzen, eine Gischt bilden

Sinnverwandte Wörter:

[1] brodeln, schäumen, sprudeln

Beispiele:

[1] „Das Wasser gischtet über Gneisbrocken, die zur Eiszeit aus dem Gebirge gespült worden sind.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gischten
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gischten
[1] Duden online „gischten

Quellen:

  1. Roland Mischke: Unter 54 Brücken. In: Zeit Online. Nummer 35, 25. August 1995, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 9. Dezember 2017).

Konjugierte FormBearbeiten

Worttrennung:

gisch·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɡɪʃtn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪʃtn̩

Grammatische Merkmale:

  • 3. Person Plural Indikativ Präteritum Aktiv des Verbs gischen
  • 3. Person Plural Konjunktiv II Präteritum Aktiv des Verbs gischen
gischten ist eine flektierte Form von gischen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:gischen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag gischen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Tesching