gewaltbereit (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
gewaltbereit gewaltbereiter am gewaltbereitesten
Alle weiteren Formen: Flexion:gewaltbereit

Worttrennung:

ge·walt·be·reit, Komparativ: ge·walt·be·rei·ter, Superlativ: am ge·walt·be·rei·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈvaltbəˌʁaɪ̯t]
Hörbeispiele:   gewaltbereit (Info)

Bedeutungen:

[1] geneigt (bereit), bei Konflikten oder der Durchsetzung seiner Wünsche Übergriffe mit Körperkraft oder Waffen (Gewalt) zu begehen

Herkunft:

Kompositum aus dem Substantiv Gewalt und dem Adjektiv bereit[1]

Synonyme:

[1] gewaltorientiert

Sinnverwandte Wörter:

[1] aggressiv, angriffslustig, bedrohlich, brutal

Gegenwörter:

[1] friedlich, konsensorientiert

Beispiele:

[1] „Im Frühjahr 1994 befragten wir in mehrstündigen Interviews Jugendliche aus der rechten und linken gewaltbereiten Szene in Ostdeutschland.“[2]
[1] „Die Zahl gewaltbereiter Islamisten ist nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden auf ein neues Rekordhoch gestiegen.“[3]
[1] „Insbesondere junge Anhänger sind angesichts der angespannten Lage in der Türkei emotionaler und teils auch gewaltbereiter geworden.“[4]

Wortbildungen:

Gewaltbereitschaft

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gewaltbereit
[*] canoonet „gewaltbereit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „gewaltbereit
[1] The Free Dictionary „gewaltbereit
[1] Duden online „gewaltbereit

Quellen: