ergiebig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
ergiebig ergiebiger am ergiebigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:ergiebig

Worttrennung:

er·gie·big, Komparativ: er·gie·bi·ger, Superlativ: am er·gie·bigs·ten

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈɡiːbɪç], [ɛɐ̯ˈɡiːbɪk]
Hörbeispiele:   ergiebig (Info),   ergiebig (Info)
Reime: -iːbɪç

Bedeutungen:

[1] viel ergebend, von großer, reicher Ausbeute sein
[2] viel, großen Nutzen bringend

Gegenwörter:

[1] unergiebig

Beispiele:

[1] Die Geologen stießen auf eine ergiebige Ölquelle.
[2] Die Erträge fließen ergiebig.

Wortbildungen:

Ergiebigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ergiebig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „ergiebig
[1] The Free Dictionary „ergiebig
[1, 2] Duden online „ergiebig

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: begierig