Hauptmenü öffnen

ergötzen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich ergötze
du ergötzt
er, sie, es ergötzt
Präteritum ich ergötzte
Konjunktiv II ich ergötzte
Imperativ Singular ergötze!
Plural ergötzt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ergötzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ergötzen

Anmerkung:

Die veraltete Form ergetzen war bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts in Gebrauch.

Worttrennung:

er·göt·zen, Präteritum: er·götz·te, Partizip II: er·götzt

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈɡœt͡sn̩]
Hörbeispiele:   ergötzen (Info)
Reime: -œt͡sn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemandem Freude, Spaß bereiten
[2] reflexiv: sich an etwas erfreuen

Synonyme:

[1] veraltet: ergetzen

Sinnverwandte Wörter:

[1] amüsieren, belustigen, erfreuen, erheitern, vergnügen

Beispiele:

[1] „Die Wissenschaften nähren die Jugend, ergötzen das Alter.“[1]
[2] „Poggio aber, ohne ihn eines Blickes zu würdigen: »Möge sie euch ergötzen«, fuhr er fort, »und zugleich belehren, Freunde, wie ungerecht der Vorwurf ist, mit welchem mich meine Neider verfolgen, als hätte ich jene Klassiker, deren Entdecker ich nun einmal bin, mir auf eine unedle, ja verwerfliche Weise angeeignet, als hätte ich sie – plump geredet – gestohlen. Nichts ist unwahrer.«“[2]

Wortbildungen:

Adjektiv: ergötzlich
Konversionen: Ergötzen, ergötzend, ergötzt
Substantiv: Ergötzung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ergötzen
[2] canoonet „ergötzen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalergötzen

Quellen:

  1. Marcus Tullius Cicero: Rede für den Dichter Archias. gutzitiert.de, abgerufen am 8. November 2019.
  2. Conrad Ferdinand Meyer: Plautus im Nonnenkloster. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 1 (URL).