entgeltlich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
entgeltlich
Alle weiteren Formen: Flexion:entgeltlich

Worttrennung:

ent·gelt·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɛntˈɡɛltlɪç]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛltlɪç

Bedeutungen:

[1] im Austausch für Geld

Gegenwörter:

[1] unentgeltlich

Beispiele:

[1] „Das galt auch für minderjährige Kinder unter 18 Jahren, wenn sie mit den Eltern zusammen wohnten. Hauptmieter hingegen waren meldepflichtig für Untermieter, Bettgeher, Lehrlinge, Dienstboten oder Verwandte, im Prinzip für alle, die entgeltlich oder unentgeltlich in der Wohnung wochen- oder monatsweise aufgenommen wurden, ebenso für Kinder, die das 18. Lebensjahr überschritten hatten und somit mit einem eigenen Meldezettel angemeldet werden mussten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „entgeltlich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „entgeltlich
[1] The Free Dictionary „entgeltlich
[1] Duden online „entgeltlich

Quellen:

  1. Wien Geschichte Wiki: „Meldewesen“ (Stabilversion)