dunkelviolett

dunkelviolett (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
dunkelviolett
Alle weiteren Formen: Flexion:dunkelviolett

Worttrennung:

dun·kel·vi·o·lett, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈdʊŋkl̩vioˌlɛt]
Hörbeispiele:   dunkelviolett (Info)

Bedeutungen:

[1] in einem dunklen violetten Farbton

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Adjektiven dunkel und violett

Sinnverwandte Wörter:

[1] aubergine, auberginefarben/auberginefarbig, dunkellila

Oberbegriffe:

[1] violett

Beispiele:

[1] „Im rohen Zustand ist sie eine wahre Schönheit. Mal dunkelviolett leuchtend, mal weiß-lila-meliert, mal länglich, mal rund, immer makellos glatte, glänzende Haut, ein paar anschmiegsame, jedoch leicht stachelige dunkelgrüne Blätter, die sie am schmalen Ende umhüllen. Die Aubergine kann sich sehen lassen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dunkelviolett
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „dunkelviolett
[1] Duden online „dunkelviolett

Quellen:

  1. Maria Holzmüller: Schmeckt erst, wenn sie an Form verliert. In: sueddeutsche.de. 26. Februar 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 9. Januar 2020).