dopustit (Tschechisch)Bearbeiten

Verb, perfektivBearbeiten

Aspekt
imperfektives Verb perfektives Verb
dopouštět dopustit
Zeitform Wortform
Futur dopustím
ty dopustíš
on/ona/ono dopustí
my dopustíme
vy dopustíte
oni/ony/ona dopustí
Präteritum on dopustil
ona dopustila
Partizip Perfekt   dopustil
Partizip Passiv   dopuštěn
Imperativ Singular   dopusť
Alle weiteren Formen: Flexion:dopustit

Anmerkung zum Aspekt:

Dieses perfektive, vollendete Verb wird dort verwendet, wo die Handlung abgeschlossen ist und nur einmalig stattfindet. Siehe auch Aspekt tschechischer Verben.

Anmerkung:

siehe auch: dopustit se

Worttrennung:

do·pus·tit

Aussprache:

IPA: [ˈdɔpʊscɪt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] (förmlich) genehmigen; gestatten, erlauben, zulassen, dulden
[2] nedat dopustit na + Akkusativ: vor Vorwürfen schützen; über etwas/jemanden nichts kommen lassen

Synonyme:

[1] dovolit, připustit, svolit

Beispiele:

[1] Před měsícem vyčítal vládě, že dopustila schodek 50 miliard korun.
Vor einem Monat warf er der Regierung vor, ein Defizit von 50 Milliarden Kronen zugelassen zu haben.
[2] Na kontroverzního fotbalistu nedají někteří fanoušci dopustit.
Über den kontroversen Fußballer lassen manche Fans nichts kommen.

Wortfamilie:

dopouštět

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „dopustit
[1, 2] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „dopustiti
[1, 2] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „dopustiti
[1] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „dopustit