dolů (Tschechisch)Bearbeiten

LokaladverbBearbeiten

Worttrennung:

do·lů

Aussprache:

IPA: [ˈdɔluː]
Hörbeispiele:   dolů (Info)
Reime: -ɔluː

Bedeutungen:

[1] räumlich eine Bewegung nach unten
[2] bei Werten eine Bewegung hin zu niedrigeren Werten

Gegenwörter:

[1] nahoru

Beispiele:

[1] Šel jsem dolů údolím.
Ich ging talwärts.
[1] Mám vůbec jet dolů?
Soll ich überhaupt nach unten fahren?
[1] Jsem šla dolů pod schody.
Ich ging die Treppe hinunter.
[2] Ceny půjdou dolů.
Die Preise werden nach unten gehen.
[2] Zaokrouhlíme nahoru nebo dolů?
Rundet man nach oben oder nach unten?
[2] Chtěla bych dát pár kilo dolů.
Ich möchte ein paar Kilo abnehmen.

Redewendungen:

[1] klobouk dolů! — Hut ab!

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] až dolů — bis nach unten
[1, 2] nahoru a dolů — rauf und runter

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „dolů
[1, 2] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „dolů
[1, 2] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „dolů
[*] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „dolů

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

do·lů

Aussprache:

IPA: [ˈdɔluː]
Hörbeispiele:   dolů (Info)
Reime: -ɔluː

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Plural des Substantivs důl
dolů ist eine flektierte Form von důl.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag důl.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.