demoralisieren

demoralisieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich demoralisiere
du demoralisierst
er, sie, es demoralisiert
Präteritum ich demoralisierte
Konjunktiv II ich demoralisierte
Imperativ Singular demoralisiere!
demoralisier!
Plural demoralisiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
demoralisiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:demoralisieren

Worttrennung:

de·mo·ra·li·sie·ren, Präteritum: de·mo·ra·li·sier·te, Partizip II: de·mo·ra·li·siert

Aussprache:

IPA: [demoʁaliˈziːʁən]
Hörbeispiele:   demoralisieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] jemandes Moral (Stimmung, Kampfgeist) zerstören, jemandem den Mut nehmen

Herkunft:

von gleichbedeutend französisch démoraliser → fr[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] demotivieren, entmutigen

Beispiele:

[1] Er hat sehr fleißig gearbeitet. Dass er kein Lob bekam, demoralisierte ihn.
[1] „Die wissen genau, wie sie noch den letzten Streikwilligen demoralisieren.[2]

Wortbildungen:

Demoralisierung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „demoralisieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldemoralisieren
[1] The Free Dictionary „demoralisieren

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 1. Auflage. Edition Kramer im Rhenania-Buchversand, Koblenz 2010, ISBN 978-3-941960-03-9 (Lizenzausgabe des Akademie Verlag, Berlin), Seite 889, Stichwort „Moral“.
  2. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 373.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: demolieren, moralisieren
Anagramme: moralisierende