dekagrammweise

dekagrammweise (Deutsch)Bearbeiten

Adjektiv, indeklinabelBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
dekagrammweise

Anmerkung:

Die Verwendung als Adverb überwiegt, aber auch attributive Verwendung ist belegt.

Worttrennung:

de·ka·gramm·wei·se, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈdɛkaɡʁamˌvaɪ̯zə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] in Schritten von 10 Gramm

Herkunft:

Ableitung zum Substantiv Dekagramm mit dem Suffix -weise

Beispiele:

[1] „Krystallisiertes Carotin läßt sich in größeren Mengen (gramm- und dekagrammweise) vorteilhaft z. B. aus den folgenden Rohmaterialien isolieren: …“[1]
[1] „Das Suchtgift hat er dann dekagrammweise an Abnehmer im Bezirk Güssing verkauft, die zum Teil schon ausgeforscht sind.“[2]
[1] „Die Darmlänge wurde berechnet, das Essen wurde uns nur dekagrammweise zugeteilt.“[3]
[1] „Diese Marmelade hatte eine harte Konsistenz und wurde von einem großen Block dekagrammweise abgeschnitten.“[4]
[1] „Zu starke Regelung durch Paragrafen, Anlassgesetzgebung und damit die Politik würden viel Bürokratie erzeugen, sagt Schmalz: »Aber auch die zu starke Erfüllung von EU-Normen – etwa bei der dekagrammweisen Erfassung von Müll nach der Abfallbilanzverordnung.«“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. L. Zechmeister: Carotinoide: Ein Biochemischer Bericht über Pflanzliche und Tierische Polyenfarbstoffe, Springer-Verlag, 02.07.2013 - 340 Seiten Google Books
  2. Die Hanf-Ernte übernahm die Polizei. meinbezirk.at, 29. Mai 2013, abgerufen am 16. Januar 2016.
  3. Gertrud Rama: Die Unvollendete, BoD – Books on Demand, 2000 - 116 Seiten Google Books
  4. H. Oberhauser: Die blaue Decke: Hinrichtung einer Kinderseele, novum publishing gmbh, 2011 - 741 Seiten Google Books
  5. Kritik: Politik als Quelle der Bürokratie. In: Salzburg. ORF, 22. November 2011, abgerufen am 24. Januar 2016.