defizient (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
defizient defizienter am defizientesten
Alle weiteren Formen: Flexion:defizient

Worttrennung:

de·fi·zi·ent, Komparativ: de·fi·zi·en·ter, Superlativ: am de·fi·zi·en·tes·ten

Aussprache:

IPA: [defiˈt͡si̯ɛnt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛnt

Bedeutungen:

[1] unvollständig

Herkunft:

Entlehnung aus dem Lateinischen vom Adjektiv deficiens → la, dem Partizip Präsens des Verbs deficere → laabnehmen, schwinden, mangeln[1]

Beispiele:

[1] Das Ganze stellt sich als ziemlich defiziente Angelegenheit dar.

Wortfamilie:

Defizient, Defizit, defizitär

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „defizient
[1] Duden online „defizient

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 382, Eintrag „defizient“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Defiziten