brunftig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
brunftig brunftiger am brunftigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:brunftig

Worttrennung:

brunf·tig, Komparativ: brunf·ti·ger, Superlativ: am brunf·tigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈbʁʊnftɪç], [ˈbʁʊnftɪk]
Hörbeispiele:   brunftig (Info)   brunftig (Info), —

Bedeutungen:

[1] Jägersprache: zur Paarung bereit

Herkunft:

Ableitung zum Substantiv Brunft mit dem Suffix -ig

Synonyme:

[1] brünstig, paarungsbereit

Beispiele:

[1] „In der Mitteilung heißt es, dass Muntjaks aufgrund der versteckten Lebensweise und der geringen Größe meist erst dann wahrgenommen würden, wenn sie bereits eine größere Population aufgebaut hätten. Die invasiven Tiere seien frühreif und asaisonal brunftig. Daher sei Nachwuchs zu allen Jahreszeiten möglich.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „brunftig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „brunftig
[1] Duden online „brunftig

Quellen:

  1. Dagh Sommerfeld: Muntjaks in Deutschland – Beginn einer Invasion? In: jaegermagazin.de. 15. November 2021, abgerufen am 11. Oktober 2022.