brachium (Latein)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ brachium brachia
Genitiv brachiī brachiōrum
Dativ brachiō brachiīs
Akkusativ brachium brachia
Vokativ brachium brachia
Ablativ brachiō brachiīs

Nebenformen:

bracchium, ī n

Worttrennung:

, Genitiv:

Bedeutungen:

[1] der Unterarm (von der Hand bis zum Ellenbogen)
[2] der (ganze) Arm (von der Schulter bis zu den Fingern)
[3] die den Armen analogen Glieder der Tiere
[3a] Schere (von Krebsen oder Skorpionen)
[3b] Schenkel (von Elefanten)
[4] dem Arm ähnliche Gegenstände
[4a] Ast, Zweig (eines Baumes, insbesondere von Weinreben)
[4b] Meeresarm
[4c] poetisch: Segelstange
[4d] bei Belagerungs- oder Befestigungswerken: ein (natürlicher oder künstlicher) Damm, Seitendamm, Seitenlinie
[4e] Ausläufer eines Gebirges
[4f] Schenkel des Zirkels

Herkunft:

Lehnwort des altgriechischen βραχίων

Gegenwörter:

[1] lacertus – Oberarm

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

brachialis, brachiolum

ÜbersetzungenBearbeiten

[1/2] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Brachium
[1–4] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „brachium“ (Zeno.org)