beulen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich beule
du beulst
er, sie, es beult
Präteritum ich beulte
Konjunktiv II ich beulte
Imperativ Singular beule!
Plural beult!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gebeult haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beulen

Anmerkung:

Das Verb wird überwiegend in der 3. Person Einzahl und Mehrzahl verwendet.

Worttrennung:

beu·len, Präteritum: beul·te, Partizip II: ge·beult

Aussprache:

IPA: [ˈbɔɪ̯lən]
Hörbeispiele:   beulen (Info),   beulen (Info)
Reime: -ɔɪ̯lən

Bedeutungen:

[1] sich zu einer Beule entwickeln

Sinnverwandte Wörter:

[1] anschwellen, auswachsen, bauschen, sich erheben

Gegenwörter:

[1] glätten

Unterbegriffe:

[1] ausbeulen, einbeulen, verbeulen

Beispiele:

[1] „Ein Armeeschlafsack schmiegt sich zutraulich an ihr Gartenstühlchen, der Schlafsack beult sich ordentlich und vom kompakten Inhalt sind nur drei steilstehende Haare zu sehen.“[1]
[1] „Der Ausbildungsgrad dieser Ausbeulungen kann alle Übergänge von ganz wenig gebeult bis stark gebeult aufweisen. Vielfach sind Pflanzen mit Ausbeulungen Geschwisterpflanzen von Pflanzen mit Schrumpfungen und anderen Merkmalen.“[2]

Wortbildungen:

Beule

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „beulen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beulen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbeulen

Quellen:

beulen (Niederländisch)Bearbeiten

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

beu·len

Aussprache:

IPA: [ˈbølən]
Hörbeispiele:   beulen (Info)

Grammatische Merkmale:

  • Plural des Substantivs beul
beulen ist eine flektierte Form von beul.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag beul.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.