anhöriginvandring

anhöriginvandring (Schwedisch)Bearbeiten

Substantiv, uBearbeiten

Utrum Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ (en) anhöriginvandring anhöriginvandringen anhöriginvandringar anhöriginvandringarna
Genitiv anhöriginvandrings anhöriginvandringens anhöriginvandringars anhöriginvandringarnas

Worttrennung:

an·hö·rig·in·van·dring, Plural: an·hö·rig·in·van·drin·gar

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] der Nachzug der Familienangehöringen einer eingewanderten Person

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus anhörig → sv (Angehöriger) und invandring → sv (Einwanderung)

Sinnverwandte Wörter:

[1] anknytningsinvandring, familjeåterförening

Oberbegriffe:

[1] invandring, migration

Beispiele:

[1] Anhöriginvandring, eller anknytningsinvandring, är när en person vill flytta till Sverige på grund av att de har en anhörig som har uppehållstillstånd i Sverige eller är svensk medborgare.[1]
Angehörigennachzug, oder anknüpfende Einwanderung liegt vor, wenn eine Person nach Schweden ziehen möchte, weil sie einen Anghörigen hat, der in Schweden eine Aufenthaltsgenhmigung besitzt oder schwedischer Staatsangehöriger ist.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] försörjningskrav vid anhöriginvandring

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „anhöriginvandring
[*] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0, Stichwort »anhöriginvandring«
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalanhöriginvandring
[1] Migration som möjlighet

Quellen:

  1. Migrations info. Abgerufen am 24. Oktober 2015.