aerifizieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich aerifiziere
du aerifizierst
er, sie, es aerifiziert
Präteritum ich aerifizierte
Konjunktiv II ich aerifizierte
Imperativ Singular aerifizier!
aerifiziere!
Plural aerifiziert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aerifiziert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aerifizieren

Worttrennung:

ae·ri·fi·zie·ren, Präteritum: ae·ri·fi·zier·te, Partizip II: ae·ri·fi·ziert

Aussprache:

IPA: [aeʁifiˈt͡siːʁən]
Hörbeispiele:   aerifizieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv, Gartenbau: mit einem entsprechenden Gerät Löcher in etwas (meist ein Stück Rasen) stechen, damit der Boden gelockert wird

Herkunft:

Neuwort aus dem lateinischen Substantiv aer → laLuft“ und dem Verb facere → lamachen[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] vertikutieren

Beispiele:

[1] „Der Rasen braucht Sonne, Wasser und Dünger. Und er muss aerifiziert werden, ein Vorgang, bei dem normalerweise eine kleine Walze Löcher in das Gras stößt, damit der Rasen atmen kann.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Rasen aerifizieren

Wortbildungen:

Konversionen: Aerifizieren, aerifizierend, aerifiziert

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „aerifizieren
[1] Duden online „aerifizieren
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 111.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 111, Eintrag „aerifizieren“.
  2. Rainer Schäfer: Die Düngergrätsche. In: Zeit Online. 22. Juni 2007, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. Mai 2012).