Zwangsräumung

Zwangsräumung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Zwangsräumung die Zwangsräumungen
Genitiv der Zwangsräumung der Zwangsräumungen
Dativ der Zwangsräumung den Zwangsräumungen
Akkusativ die Zwangsräumung die Zwangsräumungen

Worttrennung:

Zwangs·räu·mung, Plural: Zwangs·räu·mun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈt͡svaŋsˌʁɔɪ̯mʊŋ]
Hörbeispiele:   Zwangsräumung (Info)

Bedeutungen:

[1] im Rahmen der Zwangsvollstreckung erfolgendes Entfernen des Mieters und aller von ihm eingebrachten Gegenstände aus einem Mietobjekt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Präfix zwangs- und dem Substantiv Räumung

Oberbegriffe:

[1] Räumung

Beispiele:

[1] Die Katze Tiffy wurde von ihren Haltern nach der Zwangsräumung einfach in Flensburg auf der Straße ausgesetzt.
[1] „In Karlsruhe wurde am Mittwoch ein 47-jähriger Gerichtsvollzieher bei einer Zwangsräumung erschossen.“[1]
[1] Nachdem die Mieterin ein Jahr lang keine Miete gezahlt hatte, kam es nun zur Zwangsräumung.

Wortbildungen:

zwangsräumen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Zwangsräumung
[1] Duden online „Zwangsräumung
[1] The Free Dictionary „Zwangsräumung
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Zwangsräumung“ auf wissen.de
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZwangsräumung

Quellen:

  1. Roman Deininger: Wehrlose Einzelkämpfer. In: sueddeutsche.de. 5. Juli 2012, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. März 2013).