Zuckerwürfel

Zuckerwürfel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Zuckerwürfel

die Zuckerwürfel

Genitiv des Zuckerwürfels

der Zuckerwürfel

Dativ dem Zuckerwürfel

den Zuckerwürfeln

Akkusativ den Zuckerwürfel

die Zuckerwürfel

 
[1] vier Zuckerwürfel

Worttrennung:

Zu·cker·wür·fel, Plural: Zu·cker·wür·fel

Aussprache:

IPA: [ˈt͡sʊkɐˌvʏʁfl̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] zu würfel- oder quaderförmigen Stücken gepresster Zucker

Herkunft:

Kompositum aus den Substantiven Zucker und Würfel

Synonyme:

[1] ein Stück Zucker, ein Würfel Zucker

Sinnverwandte Wörter:

[1] Würfelzucker

Oberbegriffe:

[1] Zucker, Lebensmittel

Beispiele:

[1] „Denkt an Sommer, an das Regnen von Sonnenstrahlen, an den türkischen Tee im Imbiss, dessen Zuckerwürfel, mit dem Löffel, zerdrückt wie Schnee wirkt, auf den man mit nackten Füßen tritt und beißt, wenn man mal Kind gewesen ist.“[1]
[1] „Ein in Deutschland handelsüblicher Zuckerwürfel (Weißzucker) wiegt ca. 3 g, in der Schweiz ist ein Gewicht von ca. 4,4 g üblich.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Würfelzucker
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZuckerwürfel
[1] Duden online „Zuckerwürfel

Quellen:

  1. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: ngz-online.de vom 25.09.2006
  2. Wikipedia-Artikel „Würfelzucker

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Würfelzucker