Zuckerguss (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Zuckerguss die Zuckergüsse
Genitiv des Zuckergusses der Zuckergüsse
Dativ dem Zuckerguss
dem Zuckergusse
den Zuckergüssen
Akkusativ den Zuckerguss die Zuckergüsse
 
[1] Berliner mit Zuckerguss

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Zuckerguß

Worttrennung:

Zu·cker·guss, Plural: Zu·cker·güs·se

Aussprache:

IPA: [ˈt͡sʊkɐˌɡʊs]
Hörbeispiele:   Zuckerguss (Info)

Bedeutungen:

[1] Glasur aus gelöstem Zucker, mit der Süßgebäck verfeinert wird

Herkunft:

zusammengesetzt aus den Substantiven Zucker und Guss

Synonyme:

[1] Wasserglasur

Gegenwörter:

[1] Schokoladenguss

Oberbegriffe:

[1] Glasur

Beispiele:

[1] Es gibt doch nichts Besseres als einen frischen Amerikaner mit Zuckerguss.
[1] Der Kuchen war mit Zuckerguss überzogen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Zuckerguss
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zuckerguß
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zuckerguss
[1] Duden online „Zuckerguss
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZuckerguss
[1] The Free Dictionary „Zuckerguss