Zuckerguss (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Zuckerguss

die Zuckergüsse

Genitiv des Zuckergusses

der Zuckergüsse

Dativ dem Zuckerguss
dem Zuckergusse

den Zuckergüssen

Akkusativ den Zuckerguss

die Zuckergüsse

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Zuckerguß

Worttrennung:

Neue Worttrennung: Zu·cker·guss, Plural: Zu·cker·güs·se
Alte Worttrennung: Zuk·ker·guß, Plural: Zuk·ker·güs·se

Aussprache:

IPA: [ˈt͡sʊkɐˌɡʊs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Glasur aus gelöstem Zucker, mit der Süßgebäck verfeinert wird

Herkunft:

zusammengesetzt aus den Substantiven Zucker und Guss

Synonyme:

[1] Wasserglasur

Gegenwörter:

[1] Schokoladenguss

Oberbegriffe:

[1] Glasur

Beispiele:

[1] Es gibt doch nichts besseres als einen frischen Amerikaner mit Zuckerguss.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Zuckerguss
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zuckerguß
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zuckerguss
[1] Duden online „Zuckerguss
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZuckerguss
[1] The Free Dictionary „Zuckerguss