Zollstelle (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Zollstelle die Zollstellen
Genitiv der Zollstelle der Zollstellen
Dativ der Zollstelle den Zollstellen
Akkusativ die Zollstelle die Zollstellen
 
[1] Amtsstubenhaus (ehemalige Zollstelle) in Petershagen, Mindener Straße 14.

Worttrennung:

Zoll·stel·le, Plural: Zoll·stel·len

Aussprache:

IPA: [ˈt͡sɔlˌʃtɛlə]
Hörbeispiele:   Zollstelle (Info)
Reime: -ɔlʃtɛlə

Bedeutungen:

[1] jede zuständige Amtsstube der Zollbehörde in einem Zollgebiet

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Zoll und Stelle

Sinnverwandte Wörter:

[1] Zolldienststelle

Gegenwörter:

[1] Poststelle

Beispiele:

[1] „Jede Dienststelle, bei der im Zollrecht vorgesehene Förmlichkeiten erledigt werden können, ist gemäß Art. 4 Nr. 4 ZK Zollstelle.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Zollstelle
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zollstelle
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zollstelle
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZollstelle
[1] Duden online „Zollstelle
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Zollstelle
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Zollstelle
Übersetzungsbeispiele Zollstelle www.linguee.de

Quellen:

  1. Zollstelle www.wirtschaftslexikon.gabler.de, abgerufen am 24. August 2015