Zigarettenetui

Zigarettenetui (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Zigarettenetui die Zigarettenetuis
Genitiv des Zigarettenetuis der Zigarettenetuis
Dativ dem Zigarettenetui den Zigarettenetuis
Akkusativ das Zigarettenetui die Zigarettenetuis

Worttrennung:

Zi·ga·ret·ten·etui, Plural: Zi·ga·ret·ten·etu·is

Aussprache:

IPA: [t͡siɡaˈʁɛtn̩ʔɛtˌviː], [t͡siɡaˈʁɛtn̩ʔeˌty̑iː]
Hörbeispiele: —, —

Bedeutungen:

[1] kleines, festes Behältnis für Zigaretten

Herkunft:

Determinativkompositum aus Zigarette, Fugenelement -n und Etui

Oberbegriffe:

[1] Etui, Behältnis

Beispiele:

[1] „Sie hatte kein Zigarettenetui und rauchte nicht.“[1]
[1] „Ich bemerke, daß sein Zigarettenetui von Gold ist und Wappen und Krone trägt.“[2]
[1] „Auf dem Hof holte sie ein Zigarettenetui hervor und durchsuchte ihren Mantel nach einem Feuerzeug.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Zigarettenetui
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zigarettenetui
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZigarettenetui
[1] The Free Dictionary „Zigarettenetui
[1] Duden online „Zigarettenetui

Quellen:

  1. Rudolf G. Binding: Moselfahrt aus Liebeskummer. Novelle einer Landschaft. Bertelsmann Lesering, ohne Ortsangabe, ohne Jahresangabe, Seite 108. Erstveröffentlichung 1932.
  2. Knut Hamsun: Im Märchenland. Rütten & Loening, Berlin 1990 (übersetzt von Cläre Greverus Mjoën, Gertrud Ingeborg Klett), ISBN 3-352-00299-1, Seite 29. Norwegisches Original 1903.
  3. Robert Baur: Blutmai. Roman. Gmeiner, Meßkirch 2018, ISBN 978-3-8392-2290-4, Seite 25f.