Zahnfleischkapuze

Zahnfleischkapuze (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Zahnfleischkapuze

die Zahnfleischkapuzen

Genitiv der Zahnfleischkapuze

der Zahnfleischkapuzen

Dativ der Zahnfleischkapuze

den Zahnfleischkapuzen

Akkusativ die Zahnfleischkapuze

die Zahnfleischkapuzen

Worttrennung:

Zahn·fleisch·ka·pu·ze, Plural: Zahn·fleisch·ka·pu·zen

Aussprache:

IPA: [ˈt͡saːnflaɪ̯ʃkaˌpuːt͡sə]
Hörbeispiele:   Zahnfleischkapuze (Info)

Bedeutungen:

[1] Zahnmedizin: partielle Zahnfleischabdeckung eines Zahnes bei erschwertem Zahndurchbruch

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Zahnfleisch und Kapuze

Beispiele:

[1] „Der Zubiß ist durch Einbeißen des Gegenzahnes in die geschwollene Zahnfleischkapuze schmerzhaft gestört.“[1]
[1] „Die Zahnfleischkapuze ist aufgequollen wie ein kleiner Ballon, auf Druck entlädt sich eine klare Flüssigkeit (kein Pus), die Schmerzen sind heftig, stechend, brennend.“[2]
[1] „Nur ausnahmsweise gelingt ein ausreichender Abfluss durch Einlegen einer Drainage (Gazestreifen) zwischen Zahnkrone und Zahnfleischkapuze.“[3]
[1] „Bei der Dentitio difficilis wird entweder durch medikamentöse Behandlung oder durch Entfernen der Zahnfleischkapuze mit einem Skalpell oder einer Kapuzenstanze (Kappenstanze) versucht, den erschwerten Zahndurchbruch zu lindern.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Zahnfleischkapuze

Quellen:

  1. K. H. Austermann: Klinik der odontogenen Abszesse. In: HNO Praxis Heute. Springer, 2013, Seite 117 (Zitiert nach Google Books).
  2. Heinz-Werner Feldhaus: Homöopathie bei Zahnerkrankungen. Georg Thieme, 2007, Seite 81 (Zitiert nach Google Books).
  3. Rainer Schmelzle, Norbert Schwenzer: Weichteilinfektionen. In: Norbert Schwenzer, M. Ehrenfeld (Herausgeber): Allgemeine Chirurgie. 3. aktualisierte und erweiterte Auflage. Zahn-, Mund-, Kieferheilkunde, Georg Thieme, 2000, Seite 138 (Zitiert nach Google Books).
  4. Rüdiger H. Schönfeld: Das Prüfungswissen der zahnmedizinischen Fachangestellten. 10., vollständig neu bearbeitete Auflage. Schlütersche, Hannover 2005, Seite 158 (Zitiert nach Google Books).