Wortschatzverlust (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Wortschatzverlust

die Wortschatzverluste

Genitiv des Wortschatzverlustes
des Wortschatzverlusts

der Wortschatzverluste

Dativ dem Wortschatzverlust
dem Wortschatzverluste

den Wortschatzverlusten

Akkusativ den Wortschatzverlust

die Wortschatzverluste

Worttrennung:

Wort·schatz·ver·lust, Plural: Wort·schatz·ver·lus·te

Aussprache:

IPA: [ˈvɔʁtʃat͡sfɛɐ̯ˌlʊst]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Verlust an Wortschatz(teilen)

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wortschatz und Verlust

Gegenwörter:

[1] Wortschatzwachstum, Wortschatzzunahme, Wortschatzzuwachs

Oberbegriffe:

[1] Verlust

Beispiele:

[1] „In der Vorlesung sollen verschiedene Aspekte der Wortschatzbeschreibung vorgestellt werden: Wortschatzausbau (zum Beispiel durch Entlehnung, Wortbildung), Etymologie/Wortschatzwandel (neben Wortschatzausbau zum Beispiel Bedeutungswandel, Wortschatzverlust), semantische Beschreibungsmodelle (zum Beispiel Merkmalssemantik, Prototypensemantik, kognitive Semantik), Eigennamen als Bestandteil des Wortschatzes (Onomastik) sowie Überblick über lexikographische Arbeitsweisen und Problemstellungen.“[1]
[1] „Daten zum Wortschatzverlust des Englischen nennt Dike (1935: 364: …).“[2]
[1] „Damit geht ein gewisser Wortschatzverlust einher, den man, wenn überhaupt, nur mit sprachpolitischen Maßnahmen aufhalten kann.“[3]
[1] „Ganz zu schweigen von der gewaltigen Schieflage zwischen der Zahl Studierender und Auszubildender sowie dem Wortschatzverlust von Viertklässlern: Deren – lehrplanmäßige – Kompetenz war in drei Jahrzehnten von 13.000 auf 700 Wörter geschrumpft.“[4]


ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Wortschatzverlust
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWortschatzverlust

Quellen:

  1. Nina Janich: Ankündigung einer Vorlesung Lexikologie, Technische Universität Darmstadt Aufgerufen am 21.3.19. Abkürzungen aufgelöst.
  2. Karl-Heinz Best: Quantitative Linguistik. Eine Annäherung. 3., stark überarbeitete und ergänzte Auflage. Peust & Gutschmidt Verlag, Göttingen 2006, ISBN 3-933043-17-4, Seite 116.
  3. Moritz Moser: Marille, Jänner und der Kampf um die österreichische Sprache, Neue Zürcher Zeitung, 5.12.15. Aufgerufen am 21.3.19.
  4. Anke Seidel: Kraus fordert „bürgerschaftliche Revolte“ für Bildung, Kreiszeitung 9.11.18. Aufgerufen am 21.3.19.