Wissensdrang (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Wissensdrang

Genitiv des Wissensdranges
des Wissensdrangs

Dativ dem Wissensdrang
dem Wissensdrange

Akkusativ den Wissensdrang

Worttrennung:

Wis·sens·drang, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvɪsn̩sˌdʁaŋ]
Hörbeispiele:   Wissensdrang (Info)

Bedeutungen:

[1] starkes Bedürfnis, sein Wissen zu erweitern

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wissen und Drang sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Wissensdurst

Sinnverwandte Wörter:

[1] Forscherdrang

Oberbegriffe:

[1] Drang

Beispiele:

[1] „Dieser Wissensdrang und die erworbenen umfangreichen Kenntnisse machten ihn aber auch zu etwas Besonderem.“[1]
[1] „Der in all diesen Äußerungen sich offenbarende Wissensdrang führte […] zunächst zu mancherlei einzelnen, noch wenig miteinander zusammenhängenden Erfahrungen und Einsichten.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Wissensdrang
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wissensdrang
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wissensdrang
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWissensdrang
[1] The Free Dictionary „Wissensdrang
[1] Duden online „Wissensdrang

Quellen:

  1. Rainer Heuser: Ein einmaliger Kontakt. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2019, ISBN 978-3-942303-83-5, Seite 1.
  2. Herders Bildungsbuch. Der Mensch in seiner Welt. 2. Auflage. Herder Verlag, Freiburg 1953, Spalte 774 f.