Wirtschaftsgeschichte

Wirtschaftsgeschichte (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Wirtschaftsgeschichte

die Wirtschaftsgeschichten

Genitiv der Wirtschaftsgeschichte

der Wirtschaftsgeschichten

Dativ der Wirtschaftsgeschichte

den Wirtschaftsgeschichten

Akkusativ die Wirtschaftsgeschichte

die Wirtschaftsgeschichten

Worttrennung:

Wirt·schafts·ge·schich·te, Plural: Wirt·schafts·ge·schich·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvɪʁtʃaft͡sɡəˌʃɪçtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Wissenschaft von der Geschichte der Wirtschaft
[2] Wissenschaftliches Werk, das die Geschichte der Wirtschaft thematisiert

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wirtschaft und Geschichte sowie dem Fugenelement -s

Beispiele:

[1] „Beim Transit der Zweiten industriellen Revolution kam jetzt diese negative, bewußtlose Vergesellschaftung in ihrem ausgereiften, nur noch staatsökonomisch zu organisierenden Entwicklungsstadium an. Für die USA, die bislang der staatsökonomischen Orientierung am wenigsten gefolgt waren, stellten schon die im ganzen eher zaghaften Versuche von Roosevelts New Deal den tiefsten Einschnitt in ihre Wirtschaftsgeschichte dar.“[1]

Wortbildungen:

[1] wirtschaftsgeschichtlich

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wirtschaftsgeschichte
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wirtschaftsgeschichte
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wirtschaftsgeschichte
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWirtschaftsgeschichte
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Wirtschaftsgeschichte
[1, 2] Duden online „Wirtschaftsgeschichte

Quellen:

  1. Kurz, Robert, Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a.M.: Eichborn 1999, S. 501; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wirtschaftsgeschichte