Wildleder (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Wildleder die Wildleder
Genitiv des Wildleders der Wildleder
Dativ dem Wildleder den Wildledern
Akkusativ das Wildleder die Wildleder

Worttrennung:

Wild·le·der, Plural: Wild·le·der

Aussprache:

IPA: [ˈvɪltˌleːdɐ]
Hörbeispiele:   Wildleder (Info),   Wildleder (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] enthaarte und gegerbte Haut von wild lebenden Tieren
[2] fälschlich: jedes Leder mit rauer Oberfläche

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wild oder wild und Leder[1]

Synonyme:

[2] Rauleder

Oberbegriffe:

[1] Leder

Unterbegriffe:

[1] Hirschleder
[2] Veloursleder

Beispiele:

[1] Er trägt eine Jacke aus Wildleder.
[1] „Sie lernte mit der Ahle aus zugeschabter Hirschgeweihsprosse und Garn aus gepechter Hirschsehne Wildleder zu Wams und Schuh zu nähen und sogar zierlich farbig auszusteppen, den Mokassin mit Schoppenpelz auszufüttern, Linseytuch aus Flachs und Einschlag von Büffelwolle zu weben, Kerzen zu ziehen und Wildbret einzupökeln – Frauenkünste des Urwalds, die auch den andern Müttern von Worms gezeigt, doch bald versäumt und verschmäht worden.“[2]
[2] Wildleder muss anders gepflegt werden als normales Leder.

Wortbildungen:

wildledern
aus Wildleder: Wildlederjacke, Wildledermantel, Wildlederschuh, Wildlederstiefel, Wildledertasche
für Wildleder: Wildlederbürste, Wildlederpflege, Wildlederspray

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Wildleder“, Seite 1179.
[1, 2] Duden online „Wildleder
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Wildleder
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wildleder
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wildleder
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWildleder
[2] The Free Dictionary „Wildleder

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wildleder
  2. Friedrich von Gagern: Der Marterpfahl. Novelle. Reclam, Stuttgart 1985, ISBN 3-15-006533-X, Seite 22. Zuerst 1925.